Textilpflegekennzeichnung

Textilkennzeichnungsverordnung

Etikettierungsvorschriften

EU


Textilpflegekennzeichnung

Zur Abgabe an Letztverbraucher bestimmte Textilerzeugnisse müssen laut Textilpflege – Kennzeichnungsverordnung (BGBL Nr. 337/195 zuletzt geändert durch BGBL II Nr. 337/2009) mit Textilpflegesymbolen versehen sein.

Die Pflegesymbole sind in folgender Reihenfolge zu verwenden: Waschen, Bleichen, Tumblertrocknen, Bügeln, Chemischreinigen. Die Pflegekennzeichnung stellt eine Gebrauchsanweisung dar. Sie gibt darüber Aufschluss, wie ein Textilerzeugnis am zweckmäßigsten pfleglich zu behandeln ist. Die Angaben auf dem Pflegeetikett sind in der Regel Maximalangaben, die ohne Gefahr einer dauernden Beschädigung des Textilerzeugnisses nicht überschritten werden dürfen.


Wichtiger Hinweis zur Verwendung der Pflegekarte und der Broschüre Pflegeanleitung für Textilien:


ACHTUNG bei der Verwendung des Symbols für keine Nassreinigung möglich!



Die Pflegekarte und die Broschüre Pflegeanleitung für Textilien

stammen von Ginetex und hier gibt es eine Diskrepanz zur österreichischen Rechtslage:


Gemäß der österreichischen Textilpflegekennzeichnungs-Verordnung ist nach wie vor das Symbol für keine Nassreinigung möglich als schwarz ausgefüllter Kreis und mit dem Zeichen X durchkreuzt darzustellen!


Die in diesen Arbeitsbehelfen befindlichen Symbole für das natürliche Trocknen sind gemäß der österreichischen Textilpflegekennzeichnungs-Verordnung nicht zwingend anzuführen. Da sie aber in anderen Ländern verwendet werden, können sie auf dem Etikett erscheinen.


Der Verein “Österreichische Arbeitsgemeinschaft für das Textilpflegekennzeichen” bildet eine Plattform für die von der Textilpflegekennzeichnung betroffenen Wirtschaftszweige. Zweck des Vereins ist die


  • Mitwirkung bei der Festlegung und Förderung des internationalen Pflegekennzeichnungssystems
  • Konsumenteninformation durch Herausgabe von Pflegeanleitungen für Textilien
  • Beratung der Symbolanwender mit Hilfe des im Rahmen von Ginetex erarbeiteten “Technical Booklet”

Für Auskünfte wenden Sie sich an die


Österreichische Arbeitsgemeinschaft

für das Textilpflegekennzeichen

A-1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63


Telefon +43 (0)5 90 900 5410

Fax +43 (0)5 90 900 5416

Die Arbeitsgemeinschaft ist Mitglied bei GINETEX

(Internationale Vereinigung für Pflegekennzeichnung von Textilien)


Änderung der Textilpflegekennzeichnungsverordnung – BGBL Nr. 337, Teil II vom 19. Oktober 2009


Gesamte Rechtsvorschrift für Textilpflegekennzeichnungsverordnung, Fassung vom 23.07.2010


Richtlinie für die Pflegekennzeichnung von Textilien – Kurzfassung 2009


Pflegekarte

Broschüre – Pflegeanleitung für Textilien


Fasertafel Ginetex



Textilkennzeichnungsverordnung

EU-Textilkennzeichnungsverordnung 1007/2011


Neue EU-Textilkennzeichnungsverordnung – Übersicht über Änderungen


Änderung EU – Textilkennzeichnung


vormalige österr. Textilkennzeichnungsverordnung



Etikettierungsvorschriften

Eine von der Wirtschaftskammer Österreich herausgegebene Broschüre “Etikettierungsvorschriften für Bekleidung” gibt Aufschluss über die Kennzeichnungsvorschriften in über 50 Ländern.


Für Nichtmitglieder des Fachverbandes TBSL ist die Broschüre kostenpflichtig!


Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Tel.: +43 (0)5 90 900 DW 5410 oder E-Mail: textil@textilindustrie.at.



EU

Euratex Pressemeldung